Team

Das Liqui IT Team

Bernd Struve

Der Praktiker

Leitet, plant, steuert

bernd.struve@liqui-it.de

+49 1608063686

„Wir wollen, dass Sie wissen, was andere über Sie wissen. Eine fünfstellige Anzahl von regelmäßigen Meldepositionen zum Liquiditätsrisiko wartet auf eine betriebswirtschaftliche Analyse.“

Der Generalist ist in der Welt der Banksteuerung zuhause – er kennt dank seiner jahrelangen Erfahrung als Berater im Bankenumfeld die betriebswirtschaftlichen Stellschrauben und weiß wie ein Geschäftsmodell auf Kurs zu halten ist. Die wesentlichen Elemente der betriebswirtschaftlichen Ausrichtung verständlich gegenüber Dritten zu argumentieren – hier ist Bernd Struve ein versierter Sparringspartner und hilft, Transparenz der Wirkungsketten zu erzeugen. Sein Anspruch „aus Zahlen Informationen machen“ bereichert die Geschäftsidee der Liqui IT GmbH.

Dr. Normen Rohde

Der Wissenschaftler

Forscht, entwickelt, revolutioniert

normen.rohde@liqui-it.de

„An mangelnder Liquidität stirbt eine Bank schnell und an zu viel Komplexität stirbt sie langsam.“

Der Spezialist im Liquiditätsrisikocontrolling promovierte 2017 zum Thema „Liquiditätsrisikomanagement deutscher Regionalbanken unter ganzheitlicher Betrachtung der drei Baseler Säulen“. In Publikationen und als Referent auf Fachseminaren teilt er seine Überzeugung, dass sich Komplexität durch die Integration des Liquiditätsmeldewesens in die Banksteuerung reduzieren lässt. Er ist im BVR für die Leitfäden zum Liquiditätsmeldewesen verantwortlich, in der Berliner Volksbank für das Liquiditätsrisikocontrolling und berät die Liqui IT GmbH beim Einsatz des Liquiditätsmeldewesens im Liquiditätsrisikocontrolling.

Fabian Förster

Der Querdenker

Entwirft, kommuniziert, konzeptioniert

fabian.foerster@liqui-it.de

„Ebenso wie ein Fluss welcher das hiesige Ökosystem am Leben erhält, dessen Strömung gleichmäßig und reguliert fließt, hält die Liquidität eine Bank am Leben. Wichtig ist zu erkennen, wie man den Strom des Flusses am Leben erhält oder anders formuliert, die richtigen Steuerungsimpulse im Liquiditätsrisikocontrolling zu erkennen.“

Der Student der Betriebswirtschaftslehre, welcher seinen Schwerpunkt im strategischen Marketing inne hat, ist Verfechter des Ursache-Wirkungs-Prinzips. Er sieht seine Aufgabe darin Marketing- und vertriebsrelevante Prozesse und Strukturen best möglich zu optimieren und auch in der rationalen Welt des Liquiditätscontrollings soziologische Aspekte, innerbetrieblich und außerbetrieblich nie außer Acht zu lassen. Einer Marke eine Identität zu geben sieht er als seine Aufgabe an. Als Werksstudent für die barisco Risikomanagement GmbH konnte Fabian bereits erste Erfahrungen im Genossenschaftlichen Sektor der Banken sammeln.

 

Alexander Koch

Der Entwickler

Lernt, vermittelt, berät

alexander.koch@liqui-it.de

„Mit der Liquidität verhält es sich wie mit der Gesundheit: Sie ist vielleicht nicht alles, aber ohne sie ist alles nichts.“

Der Student des Risikomanagements verbindet theoretische Modelle mit der praktischen Anwendung für die Banksteuerung. Durch sein quantitativ ausgerichtetes Studium und seine Erfahrung im Liquiditätsrisikocontrolling der Berliner Volksbank hat er einen vielseitigen Blickwinkel und unterstützt so die Liqui IT GmbH tatkräftig. Als Koautor wirkte er bei einer Publikation zum Einsatz der normativen Kennzahl „Liquidity Coverage Ratio“ für die Banksteuerung mit. Er ist der Überzeugung, dass das Gefährlichste am Risiko die falsche Umgangsweise damit ist.